Robert Sterl Museum Programm Freunde Kontakt Start
Robert Sterl
Z1120
Patenschaft gesucht (Z 1120)

Z1362
Am Abgrund (Truppen bei Neufchâtel), 1915, Kohle,
31 x 40 cm (Z 1362)

Plenair
Robert Sterl in Frankreich 1915


Gudrun Brückel

Gudrun Brückel ©:
Felswand, durchbrochen IV, 2015 
Collage, Aquarell, 70 x 50 cm


Erlenau 1900
Robert Sterl: Erlenau, 1900


Dana_Berg
Dana Berg (c): this is not a lovesong. 2015

Schuch dirigiert in der Dresdner Oper, 1908
Robert Sterl: Schuch im Orchester, 1908
Rückblick: Jahresprogramm 2015


MAI

1. Mai Saisoneröffnung des Robert-Sterl-Hauses
Ausstellungseröffnung und Kunstmeile Wehlen (KMW)

Zwischen Ruinen und Gräbern.
Robert Sterl an der Westfront in Frankreich 1915
Sonderausstellung: 1. Mai bis 5. Juli

Freitag, 1. Mai 2015 um 11:15 Uhr
Eröffnung der Sonderausstellung: Zwischen Ruinen und Gräbern
Begrüßung: Dr. Andreas Quermann, Museumsleiter
Einführung: Katja Protte, Sachgebietsleiter Kunst,
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden
Musikalische Umrahmung: Rumi Sota-Klemm (Klarinette)

HINWEIS: noch bis 6. Juni 2015: „Malkiste am Pulverfass. Robert Sterl malt in Südtirol den Ersten Weltkrieg“, Sonderausstellung im LANDESMUSEUM SCHLOSS TIROL, Tirol/Italien

Sonntag, 17. Mai, Internationaler Museumstag:
11 Uhr: In der Etappe: Sichtung von Offiziersbildnissen aus dem Ersten Weltkrieg
15 Uhr: Als Maler im Kriegsgeschehen: Sichtung von Skizzenbüchern

Pfingsten, Samstag 23. / Sonntag 24. / Montag 25. Mai bis 17 Uhr geöffnet
Musikerbildnisse von Christopher Simpson (*1964)
Kabinettausstellung nur für wenige Tage über Pfingsten (21. bis 31. Mai)
in der Reihe „Kunstmeile Wehlen zu Gast im Atelier von Robert Sterl“
im Rahmen der Aktion „11. Kunst: offen in Sachsen“ | fünf Bilder von Christopher Simpson: Anastasija Cvetkova am Klavier (im Café 100 in Dresden), 2011; Martial Romanko – Klavierspiel (in Sommières, Frankreich), 1992; Der Pianist Christian Janus, 1996
>>> auf Nachfrage (ab 5-10 Personen, 10 €) ist eine Begleitung zum Atelier des Künstlers im Schützenhaus Wehlen möglich; Empfehlung: Besuch des dortigen Biergartens zu einem Imbiss

JUNI

Sonnabend, 06.06.2015, 14:00 bis 17:00 Uhr, Volkshochschule Dresden (Anmeldung vhs-Kurs: 15F2137)
Nach einer Museums- und Ausstellungsführung zu Sterls Kriegsdarstellungen mit Einblicken in Schätze aus dem Archiv sowie der Sichtung und Lesung von Feldpostbriefen des Künstlers besteht die Möglichkeit, im Garten eine Tasse Kaffee zu trinken

Sonntag, 14. Juni, 16 Uhr, Lesung:
Mitglieder des Freundeskreises lesen Feldpostbriefe von Robert Sterl

JULI

Sonntag, 12. Juli, Ausstellungseröffnung 11:15 Uhr
BRÜCHE. Gudrun Brückel | Jana Morgenstern | Claudia Scheffler | Robert Sterl
Begrüßung und Einführung: Dr. Andreas Quermann, Museumsleiter
Musikalische Umrahmung: Sächsischer Bergsteigerchor „Kurt Schlosser“ Dresden e.V.

BRÜCHE. Gudrun Brückel | Jana Morgenstern | Claudia Scheffler | Robert Sterl
künstlerische Auseinandersetzungen mit dem ELB.SAND.STEIN
Sonderausstellung: 12. Juli bis 6. September

AUGUST

Sonnabend, 22.08.2015, 14:00 bis 17:00 Uhr, Volkshochschule Dresden (Anmeldung  vhs-Kurs: 15F21371)
Nach einer Museums- und Ausstellungsführung mit Einblicken in Schätze aus dem Archiv sowie einem Künstlergespräch besteht die Möglichkeit, im schönen Garten eine Tasse Kaffee zu trinken - Aktuelle Sonderausstellung: BRÜCHE. Bilder aus der Sächsischen Schweiz mit Werken von drei Dresdner Künstlerinnen und Robert Sterl

Sonntag, 30.08.2015 um 11 Uhr Sonderführung durch die Ausstellung BRÜCHE
in Anwesenheit der Künstlerinnen mit anschließendem Gespräch bei Kaffee im Garten

SEPTEMBER

Sonntag, 6. September, 19. Naturmarkt Sächsische Schweiz in Stadt Wehlen
erstmalig auch auf den Elbwiesen in Pötzscha!
- offene Künstler-Ateliers der Kunstmeile Wehlen
- 10 bis 18 Uhr Informationsstand auf dem Naturmarkt
- 14 Führung im Sterl-Haus (Volkshochschule Dresden: Anmeldung  vhs-Kurs), danach Besuch der Künstlerateliers in Wehlen,
anschließend individueller Ausklang auf dem Naturmarkt mit Möglichkeit zu einem Imbiss (und Musikprogramm)

Samstag, 12. September, 14-17 Uhr Volkshochschule Dresden (Anmeldung  vhs-Kurs)
Erlebnisthema "Landschaft": Sonderführung durch das Robert-Sterl-Haus mit dem Schwerpunkt "Landschaft Sächsische Schweiz", anschließend geführte Wanderung über den Rauenstein (ca. 1 h; dort Einkehr zu einem Imbiss) nach Rathen (ca. 1 h), von dort individuelle Rückfahrt

Sonntag, 13. September 2015: Tag des offenen Denkmals
unter dem Motto: Handwerk, Technik, Industrie
11 und 15 Uhr Sonderführung zum Thema: Sandstein-Industrie in der Sächsischen Schweiz mit Buchvorstellung: Robert Sterl und die Steinbrecher

Sonntag, 20. September, 11 Uhr
Ausstellungseröffnung mit Preisvergabe: Robert-Sterl-Preis 2015
Begrüßung und Einführung: Dr. Andreas Quermann, Museumsleiter
Preisübergabe: Vorstsand der Sammelstiftungen des Bezirkes Dresden


"this is not a lovesong."
- eine Ausstellung von Dana Berg, Robert-Sterl-Preis 2015
Sonderausstellung 20. September − 31. Oktober 2015









OKTOBER

Sonntag, 11.10.2015, 17.00 Uhr, "Sandstein und Musik" in der Struppener Kirche:
Konzert (Johannes Brahms, Robert Schumann, Claude Debussy, Richard Strauss) und musikalische Bildbetrachtung in der Struppener Kirche; zuvor Besuch im Robert-Sterl-Haus mit Blick auf das Originalgemälde und ausgewählte Zeichnungen dazu; Musikalische Bildbetrachtung – Robert Sterl, „Ernst von Schuch dirigiert das Orchester“ (1908) – mit Erläuterungen und Kammermusik aus dem Umfeld der Sächsischen Staatskapelle: Matthias Wollong, Violine; Paul Rivinius, Klavier; Andreas Quermann, Vortrag


Sonnabend, 31.10.2015, zum Saisonabschluss:
14:00 Uhr
öffentliche Sonderführung zum Reformationstag und zum Saisonende
15:00 Buchpräsentation: »Abwesenheitsnotizen« – Das fotografische Langzeitprojekt musealer Gedächtnisstätten von Anja Bohnhof und Karen Weinert wird von den Künstlerinnen vorgestellt – das Robert-Sterl-Museum wurde 2008 in die Serie aufgenommen [LINK].


>>> für angemeldete Gruppen ab 15 Personen  
auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar:
Haus- und Steinbruchführung/geführte Wanderung*; 
Hausführung und Radtour* nach Pirna, nach Vereinbarung mit Führung in der Kirche oder im Museum.

Angebote für Schulen unter www.sachsens-museen-entdecken.de

*HINWEIS für alle Wanderungen/Ausflüge gilt:
Teilnahme auf eigene Gefahr, festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich,
bei der Radtour wird Helm empfohlen, ggf. Fährgebühr!